Archiv
26.05.2016, 12:00 Uhr | K. Bertholdes-Sandrock
Kreisel bleibt Ziel
Bertholdes-Sandrock enttäuscht über Antwort des Ministers

„Nur ein Zwischenschritt – und das aus Kostengründen“, so kommentiert CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock die geplante feste Ampel an der unfallträchtigen Kreuzung bei Trabuhn. Der von ihr um Unterstützung gebetene Minister Lies habe damit zwar „Anforderungen an die kurzfristige Realisierbarkeit, Akzeptanz und Wirtschaftlichkeit von Maßnahmen“ berücksichtigt, so der Minister in seinem Antwortschreiben an die Abgeordnete. Er gibt zu, ein Kreisel sie zwar „eine geeignete Lösung“. „Gleichzeitig ist sie aber auch die kostenintensivste und nur eine mittelfristig zu realisierende“, so der Minister weiter. „Die sicherste Lösung ist das garantiert nicht“, begründet Bertholdes-Sandrock nach wie vor ihren Einsatz für einen Kreisel.

Lüchow -

Der Kreisausschuss hatte Anfang des Jahres eine Verschwenkung der Fahrbahn und nicht, wie ursprünglich von der Unfallkommission vorgesehen, den Einbau eines Fahrbahnteilers favorisiert. Für Planung und Realisierung dieser Maßnahme hätte aber für 2 Jahre eine provisorische Ampel an der Kreuzung aufgestellt werden sollen. „Da die Kosten für ein solches Provisorium aber genauso hoch sind wie für eine dauerhafte Ampel, war es natürlich sinnvoll, sich für die dauerhafte Lödung zu entscheiden“, meint Bertholdes-Sandrock. Aber auch dies lässt sie nur als einen Zwischenschritt gelten: „Denn ein Kreisel ist die einzig mögliche Maßnahme, die auf Dauer einen wirklich effektiven Schutz vor gehäuften schweren Unfällen bietet“.

Sie bedauert, dass die Häufung solcher Unfälle im Verhältnis zur sonstigen Verkehrsdichte eben kein Kriterium ist, „denn dann käme der Kreisel auf jeden Fall“, ist sich die Abgeordnete sicher.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Wahlkreis Elbe, Niedersachsen MdL  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.08 sec. | 18042 Besucher