Wahlkreis Elbe, Niedersachsen MdL
Besuchen Sie uns auf http://www.bertholdes-sandrock.de

DRUCK STARTEN


Stellungnahmen/ Pressemitteilungen
01.03.2017, 12:00 Uhr | K. Bertholdes-Sandrock
Schlechte Unterrichtsversorgung
Bertholdes-Sandrock kritisiert Stundenausfall

„Bei der Unterrichtsversorgung hat sich die Kultusministerin selbst ein schlechtes Zeugnis ausgestellt“, wertet CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock die Antwort der Landesregierung auf ihre Anfrage. Die Gesamtschule in Clenze liegt bei nur 94,9 %. „Man muss sich vergegenwärtigen, wie viele Stunden bei mehr als 5% Unterversorgung ausfallen“, merkt Bertholdes-Sandrock an. Der Hauptschulbereich in Lüchow-Dannenberg steht gar mit mageren 93,5% da. Auch die Oberschulen sind mit 97,2% beileibe nicht gut aufgestellt.

Lüchow -

Wenn die Grundschulen bei 102,9%, die Gymnasien bei 108,3% und die Förderschulen bei 111,6% lägen, sei das für die vom Unterrichtsausfall betroffenen Schulen kein Trost. Insofern kann der Durchschnittswert von 100,8% für die öffentlichen allgemein bildenden Schulen im Landkreis Lüchow-Dannenberg nicht über sehr unbefriedigende Zustände hinwegtäuschen.

In Lüneburg liegt der Gesamtschulbereich bei nur 95,4 %.  Die Hauptschulen stehen mit 97% da und die Gymnasien mit 98,7%. Die Grundschulen in Stadt und Landkreis liegen bei 103,2% und die Förderschulen bei 100,2%. Der Durchschnittswert beträgt 99,8% für die öffentlichen allgemein bildenden Schulen in Stadt und Landkreis Lüneburg.

 

Dass die Ministerin die Schuld auf die Flüchtlingssituation schiebt, hält Bertholdes-Sandrock für gefährlich: „Statt solche Gegensätze aufzubauen, müssen mehr Referendare eingestellt und Lehramtsstudenten gewonnen werden“. Ausserdem seien jetzt praktisch nur genausoviel Lehrer eingestellt worden wie pensioniert wurden. „Da war also ohnehin keine Verbesserung zu erwarten“, so die Abgeordnete.

So passe es gut ins Bild, dass SPD und Grüne am Mittwochmorgen die Aufnahme der Unterrichtsversorgung als zusätzlichen Tagesordnungspunkt für das Plenum abgelehnt hätten. „Das wäre sogar eine Möglichkeit für die Ministerin gewesen, eine Regierungserklärung abzugeben. Sie hat sich aber um die Debatte im Parlament herumgedrückt“, kritisiert Bertholdes-Sandrock.

„Die Unterrichtsversorgung an Niedersachsens Schulen ist so schlecht wie seit Jahren nicht mehr“, betont die Abgeordnete. Landesweit liegt sie im laufenden Schuljahr 2016/2017 bei 98,9 Prozent. „Eine unhaltbare Situation angesichts der Tatsache, dass jede Menge Pflichtunterricht ausfällt, was zu Lasten der Schüler geht“, meint Bertholdes-Sandrock abschliessend.