Stellungnahmen/ Pressemitteilungen
HOCHWASSERSCHUTZ
Bertholdes-Sandrock erwartet Hilfe von Landesregierung

„Der Neuhauser Deichverband hat einen unzumutbaren Aufwand bei der Beitrags-erhebung. Ich erwarte hier dringend Unterstützung von der Landesregierung“, kritisiert CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock die Tatsache, dass der Neuhauser Deichverband für die Berechnung seiner Mitgliedsbeiträge außer-ordentliche Schwierigkeiten hat, an die nötigen Daten zu kommen. Sie hat sich deshalb mit einer Anfrage an die Landesregierung gewandt.

 
UMWELT
Landesregierung lässt Bevölkerung weitgehend im Unklaren

„Der Informationsbedarf der Bevölkerung über erlaubtes und verbotenes Verhalten im Biosphärenreservat wird auch künftig hoch sein“, stellt CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock fest, nachdem die Antwort der Landesregierung auf ihre konkreten Fragen vorliegt. „Ich vermisse, dass die Biosphärenreservatsverwaltung mit ihren Informationen direkt an die Betroffenen oder die Bevölkerung herangeht. Nur Kartenmaterial für Sportbootfahrer im Internet bereitzustellen und Faltblätter im Bleckeder Biosphaerum auszulegen, reicht nicht, – gerade die nützen dem Spaziergänger in Hohnstorf wenig“, so die Abgeordnete.

 
SCHULE (KULTUS)
Bertholdes-Sandrock kritisiert Stundenausfall

„Bei der Unterrichtsversorgung hat sich die Kultusministerin selbst ein schlechtes Zeugnis ausgestellt“, wertet CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock die Antwort der Landesregierung auf ihre Anfrage. Die Gesamtschule in Clenze liegt bei nur 94,9 %. „Man muss sich vergegenwärtigen, wie viele Stunden bei mehr als 5% Unterversorgung ausfallen“, merkt Bertholdes-Sandrock an. Der Hauptschulbereich in Lüchow-Dannenberg steht gar mit mageren 93,5% da. Auch die Oberschulen sind mit 97,2% beileibe nicht gut aufgestellt.

 
WIRTSCHAFT, ARBEIT UND VERKEHR

Die aktuellen Überlegungen einer Fusion der IHK Lüneburg/Wolfsburg mit der IHK Braunschweig stößt bei den CDU-Landtagsabgeordneten im Hamburger Umland, das von Stade bis Lüchow-Dannenberg reicht, auf deutliche Kritik. Die Abgeordneten Karin Bertholdes-Sandrock aus Lüchow-Dannenberg, Kai Seefried/Drochtersen, Helmut Dammann-Tamke/Ohrensen, Heiner Schönecke/Elstorf und André Bock/Winsen schließen sich damit der Position der Landräte aus Stade, Harburg und Lüneburg sowie des Lüneburger Oberbürgermeisters an. Das letzte Wort bei einer solchen Fusion hätte die niedersächsische Landesregierung. Laut Medienberichten sollen die bisherigen Gespräche wohlwollend durch den niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies begleitet worden sein. Hierfür gibt es bei der Landtagsabgeordneten Karin Bertholdes-Sandrock und ihren Kollegen kein Verständnis.

 
WEITERE THEMEN
Bertholdes-Sandrock begrüßt Unterstützung

„Ich freue mich, dass die renommierten Musikfestivals in Hitzacker die gebührende Anerkennung erhalten und vom Land finanziell gefördert werden. Damit wird der hohen künstlerischen Qualität der beiden Veranstaltungen Rechnung getragen“, teilt CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock mit. 

 
SOZIALES UND GESUNDHEIT

„Für das Städtische Klinikum Lüneburg sind Mittel aus dem diesjährigen Krankenhausinvestitionsprogramm vorgesehen. Der finanzielle Rahmen beträgt 14,5 Mio. Euro für die Schaffung der interdisziplinären Notaufnahme und Intermediate Care, die Konzentration des Bereichs Radiologie und den Neubau im Bereich Intensiv. Die im Krankenhausplanungsausschuss ermittelten Zahlen wurden soeben im Sozialausschuss mitgeteilt“, so CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Wahlkreis Elbe, Niedersachsen MdL  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.17 sec.