Lieber Besucher,

ich freue mich, dass Sie sich für mich und meine Arbeit im Wahlkreis "Elbe" interessieren. 

Auf meinen Seiten informiere ich Sie über aktuelle Ereignisse und meine Aktivitäten.






 
04.05.2017 | K. Bertholdes-Sandrock

„Die Lüneburger Berufsschulen stehen mit einer Unterrichtsversorgung von 84,9% (BBS II), 91,3% (BBS I) und 90,3% (BBS III) allesamt schlecht da“, kritisiert CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock die soeben vom Kultusministerium auf eine CDU-Anfrage bekanntgegebenen Zahlen. „Und dass der landesweite Durchschnittswert auch nur bei 88,1% liegt, ist ein Skandal. Damit wird fast jede 10. Unterrichtsstunde nicht erteilt – das ist viel zu viel“, bewertet die Abgeordnete die Daten für das Schuljahr 2016/2017.

weiter

03.05.2017 | K. Bertholdes-Sandrock

„Die Lüchower BBS steht mit einer Unterrichtsversorgung von 91,7% schlecht da“, kritisiert CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock die soeben vom Kultusministerium auf eine CDU-Anfrage bekanntgegebenen Zahlen. „Dass der landesweite Durchschnittswert von 88,1% noch darunter liegt, ist ein Skandal. Damit wird fast jede 10. Unterrichtsstunde nicht erteilt – das ist viel zu viel“, bewertet die Abgeordnete die Daten für das Schuljahr 2016/2017.

weiter

06.04.2017 | K. Bertholdes-Sandrock
Bertholdes-Sandrock fordert Verbot des Versandhandels von verschreibungspflichtigen Medikamenten

„Unsere Apotheken vor Ort sichern unsere Versorgung mit notwendigen Medikamenten - das muss auch so bleiben. Besonders im ländlichen Raum auch der Landkreise Lüchow-Dannenberg und Lüneburg sind die Apotheker sowieso von Nachwuchssorgen geplagt. Für Nachfolger sind die Einkommensmöglichkeiten – etwa infolge des Onlineversandhandels freiverkäuflicher Medikamente – häufig zu gering“, betont CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock. Sie unterstützt deshalb mit ihren Landtagskollegen einen Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministers, der ein Verbot des Versandhandels von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ausdrücklich vorsieht. Hintergrund ist die Aufhebung der Preisbindung für ausländische EU-Versandapotheken durch den Europäischen Gerichtshof (EuGH).

weiter

04.04.2017 | K. Bertholdes-Sandrock
Bewährte Strukturen belassen

„Das ist ein Schlag gegen die bewährte Zusammenarbeit zwischen unseren Sparkassen und Kommunalpolitikern“, kommentiert CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock Bestrebungen der Europäischen Zentralbank, die Qualifikationsanforderungen auch für Sparkassen-Aufseher deutlich verschärfen. „Wir wollen, dass auch in Zukunft diejenigen ein Auge auf unsere Sparkasse haben, die von den Bürgern gewählt worden sind“, so die Abgeordnete.

weiter

30.03.2017 | K. Bertholdes-Sandrock
Unterrichtsversorgung an Grundschule Reppenstedt ungesichert

„Das Ganztagsschulkonzept der Landesregierung ist klar keine Qualitätsoffensive“, stellt CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock aufgrund des verzweifelten Briefes der Samtgemeinde Gellersen an die Kultusministerin fest (s. Anl.). Dort wird wörtlich kritisiert, dass den Schulen 2014 „eine 'Mogelpackung', was die Versorgung mit Lehrerstunden und der Kapitalisierung betrifft, unterbreitet“ wurde. Begründet wird dies damit, dass aufgrund des Ganztagsbetriebs von 48 Lehrerstunden nur noch 21 verblieben. Konkret werden bei neuen Ganztagsschulen zunächst einmal pauschal 25% der Lehrerstunden gekürzt. Hinzu komme die erforderliche Kapitalisierung von 40% der Unterrichtsstunden. Das bedeutet die Umrechnung von Lehrerstunden in Geldwert, wobei aber keine Garantie gegeben werden kann, dass diese Lehrer auch zu finden sind.

weiter

24.03.2017 | K. Bertholdes-Sandrock
Erneuter CDU-Vorstoß zum Hochwasserschutz

„Wir erwarten von der Landesregierung mehr finanziellen Einsatz und vor allem praxisorientierte Unterstützung der Deichverbände bei ihrer Arbeit zum Schutz von Mensch und Besitz in den Hochwassergebieten“, erläutert CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock den von ihr initiierten Antrag „Nach dem Hochwasser ist vor dem Hochwasser – Landesregierung muss endlich handeln“, der den Umweltausschuss des Landtags seit Monaten beschäftigt.

weiter

01.03.2017 | K. Bertholdes-Sandrock
Bertholdes-Sandrock kritisiert Stundenausfall

„Bei der Unterrichtsversorgung hat sich die Kultusministerin selbst ein schlechtes Zeugnis ausgestellt“, wertet CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock die Antwort der Landesregierung auf ihre Anfrage. Die Gesamtschule in Clenze liegt bei nur 94,9 %. „Man muss sich vergegenwärtigen, wie viele Stunden bei mehr als 5% Unterversorgung ausfallen“, merkt Bertholdes-Sandrock an. Der Hauptschulbereich in Lüchow-Dannenberg steht gar mit mageren 93,5% da. Auch die Oberschulen sind mit 97,2% beileibe nicht gut aufgestellt.

weiter

24.02.2017 | K. Bertholdes-Sandrock
Bertholdes-Sandrock begrüßt Unterstützung

„Ich freue mich, dass die renommierten Musikfestivals in Hitzacker die gebührende Anerkennung erhalten und vom Land finanziell gefördert werden. Damit wird der hohen künstlerischen Qualität der beiden Veranstaltungen Rechnung getragen“, teilt CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock mit. 

weiter

23.02.2017 | K. Bertholdes-Sandrock

„Für das Städtische Klinikum Lüneburg sind Mittel aus dem diesjährigen Krankenhausinvestitionsprogramm vorgesehen. Der finanzielle Rahmen beträgt 14,5 Mio. Euro für die Schaffung der interdisziplinären Notaufnahme und Intermediate Care, die Konzentration des Bereichs Radiologie und den Neubau im Bereich Intensiv. Die im Krankenhausplanungsausschuss ermittelten Zahlen wurden soeben im Sozialausschuss mitgeteilt“, so CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock.

weiter

08.02.2017 | K. Bertholdes-Sandrock

Die aktuellen Überlegungen einer Fusion der IHK Lüneburg/Wolfsburg mit der IHK Braunschweig stößt bei den CDU-Landtagsabgeordneten im Hamburger Umland, das von Stade bis Lüchow-Dannenberg reicht, auf deutliche Kritik. Die Abgeordneten Karin Bertholdes-Sandrock aus Lüchow-Dannenberg, Kai Seefried/Drochtersen, Helmut Dammann-Tamke/Ohrensen, Heiner Schönecke/Elstorf und André Bock/Winsen schließen sich damit der Position der Landräte aus Stade, Harburg und Lüneburg sowie des Lüneburger Oberbürgermeisters an. Das letzte Wort bei einer solchen Fusion hätte die niedersächsische Landesregierung. Laut Medienberichten sollen die bisherigen Gespräche wohlwollend durch den niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies begleitet worden sein. Hierfür gibt es bei der Landtagsabgeordneten Karin Bertholdes-Sandrock und ihren Kollegen kein Verständnis.

weiter

25.01.2017 | K. Bertholdes-Sandrock
Neue Landeszentrale muss Radikalisierungstendenzen entgegenwirken
CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock hat sich für eine ausgewogene und von der Regierung unabhängige Arbeit der Landeszentrale für Politische Bildung ausgesprochen: „Die Landeszentrale sollte sich als unabhängiger Impulsgeber, aber auch als Dienstleister für die zahlreichen Akteure in der politischen Bildungsarbeit verstehen. Ihre Aufgabe ist es, in allen Altersgruppen, nicht nur bei Schülern, Verständnis für Politik zu wecken und zum Mitmachen anzuregen. Dabei ist es besonders wichtig, allen Radikalisierungstendenzen in unserer Gesellschaft entgegenzuwirken. In Niedersachsen sind bereits viele Vereine, Verbände und Einrichtungen in diesem Bereich engagiert – dieses Engagement gilt es zu bündeln und zu vernetzen.“
weiter

01.12.2016 | K. Bertholdes-Sandrock
CDU-Landtagsfraktion macht konkrete Vorschläge

„Wir setzen im Zuge unserer Haushaltsberatungen wichtige Akzente für eine zukunftsfähige Politik in Niedersachsen“, zieht CDU-Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock ihr Resümee der Haushaltsberatungen ihrer Landtagsfraktion.

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Wahlkreis Elbe, Niedersachsen MdL  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.09 sec. | 37488 Besucher